Loading the new Help Center

Pomodoro mit Todoist

Verfügbar für:
Free
Premium
Business

Die von Francesco Cirillo in den späten 1980er Jahren entwickelte Pomodoro-Technik verwendet eine Stoppuhr oder einen Timer, um das Arbeiten in 25-minütige Zeitintervalle einzuteilen, wobei nach jedem Arbeitsintervall eine kurze Pause von 5 Minuten eingelegt werden soll. Jedes dieser Zeitintervalle wird als „Pomodoro“ bezeichnet – angelehnt an die tomatenförmige Küchenuhr, die ursprünglich für das Messen der Zeit verwendet wurde.

Nach vier dieser Pomodori-Durchläufe kannst du eine längere Pause einlegen (15-30 Minuten). Erfahre mehr...

So richtest du einen Pomodoro-Workflow in Todoist ein:

  1. Erstelle ein „Pomodoro“-Projekt in Todoist und füge dem Projekt 8-10 wiederkehrende Pomodori hinzu (1. Pomodoro, 2. Pomodoro, 3. Pomodoro usw.).
  2. Teile in deiner Heute-Ansicht alle deine täglichen Aufgaben in das jeweilige Pomodoro ein. Schätze ab, wie lange jede Aufgabe dauern wird. Wenn eine Aufgabe länger als 30 Minuten dauert, teile sie in kleinere Unteraufgaben auf.
  3. Bevor du mit der Arbeit an einem Pomodoro beginnst, stelle den Timer ein (üblicherweise auf 25 Minuten). Wenn du mit einem Pomodoro fertig bist, markiere das Arbeitsintervall als erledigt und mach eine kurze Pause (3-5 Minuten). Nach vier dieser Pomodori solltest du eine längere Pause (15-30 Minuten) einlegen, um für dein nächstes Arbeitsintervall neue Energie zu tanken.

Du kannst eine Zeitmanagement-App verwenden, die für die Pomodoro-Methode optimiert wurde. Für die folgenden Apps gibt es Integrationen mit Todoist: